150


NBA Preview #3

Im dritten Teil der NBA-Preview 2012/13 sprechen Jan und Dré über die Southeast sowie die Southwest Division.

Wenn ihr immer die neuesten Folgen des Podcasts in euer iTunes gesaugt bekommen wollt, dann abonniert Drés kleines, aber feines Hörspiel <a href=”http://itunes.apple.com/de/podcast/five-basketball-magazin-nba/id337075491″ target=”_blank”>HIER</a> komplett kostenlos!

Verschicken/Speichern

150 Kommentare to “NBA Preview #3”

  1. KB24 says:

    ok ist wohl so gut wie durch :D:D damn i cant belief it…

    wird wohl nen 3 year deal.und laut chris broussard hat er schon einige seiner ehemaligen assistants kontaktiert…wenn shaw auch noch kommt wird das die geilste 76gms party ever :D

    #euphorie

  2. Dave says:

    Was ist den mit RealGM los? Seite wird angezeigt, aber ohne irgendwelche Meldungen.

  3. Dave says:

    Der Knackpunkt bei Jackson wird wohl sein das er nicht einfach nur Coach sein will, sondern auch Kompetenzen von Jim Buss haben will (und natürlich ordenlich Zaster ;) ).
    David Aldridge brachte den Vergleich mit Pat Riley. Also wenn LA wirklich Jackson bekommt dann im Endeffekt im Zusammenhang das Jim Buss gehen muss.

  4. KB24 says:

    Glaube damit is eher gemeint das er seine assistant coaches holen darf u die jetzigen ausgesondert werden…

  5. KB24 says:

    Aber wenn jim geht umso besser…der typ versteht das business nich annährend so gut wie sein vater und baute ohne ende scheisse…

  6. KB24 says:

    angelbich will PJ sogar pippen in seinen coaching stuff nehmen…damn die Lakers betreiben während der reg season ganz abgechillt ne eigene offseason lol…

    und wie warriorsfans ausrasten wenn biedrins mal 2 FT macht is ja echt vom andern stern :D

  7. KB24 says:

    Oh gott u wieder kommt nach grossen angst geschnüre beim gegner u den hatern nur heisse luft…
    Die holen sich echt statt jacks noch pringles f VIER jahre und ziehen son typen vor sloan,ich check die typen einfach nich…

    Phil hatte wohl zuviel gefordert…stichwort assistants.
    Vllt die roadgames geschichte…aalter fuck.
    Man die brauchen nen def coach mit erfahrung…SHIT -.-

  8. Lence Laroo says:

    Wenn es wirklich NoD’Antoni wird … viel Spaß mit ihm :-D
    KB Defense wird lt. Dumbtoni eh völlig überbewertet und dafür wird die Offense umso schöner aussehen und Highlights fabrizieren.
    Ich seh schon Mettas 3er segeln … kling, klang, klong und Kobe der Spotup-Shooter :-). Also ich vermisse ihn in NY … NICHT!

  9. MrCarambole says:

    wenn D’antoni nach LA kommt wird das nix mehr mit Kobes Rekordrings für die ewigkeit, wäre echt bitter…

    c’mon detroit, what’s happening? show me some hustle and win a fucking game!

  10. Lence Laroo says:

    Ja dass Motown so mies startet … In der Preseason sah das alles recht noch vielversprechend aus, gerade Knight schien nen Sprung gemacht zu haben und von Monroe konnte man den auch erwarten. Alleine durch diese Beiden hätte ich da eigentlich mehr erwartet.
    Ob coach Frank seinen Rekord mit den Nets überbieten kann? Ich wünsch es den Pistons jedenfalls nicht. Idee: Vielleicht Frank nach lakerschem Vorbild jetzt gleich rausschmeißen und Ewing als HC holen, der dann aus Monroe und Drummond zwie Lowpost Beasts macht.

  11. Ty says:

    Haben hier alle vergessen wie gut Phoenix war ?
    D’Antonie hat noch nie mit einem Team gearbeitet, dass zwei Bigs hatte die D spielen können (Phil hat aus dem letzten Teams nicht mehr rausgeholt als Brown 2nd Round Exit)

  12. MrCarambole says:

    Die Vorstellung von Drummond und Monroe als Lowpost Präsenzen, argh da könnte jeder andere Frontcourt Hähnchen backen gehen! :D leute die uni is zu langweilig heute ich brauch Diskussionsstoff… apropo motown: Was is bei Rodney Stuckey los? Hat der in der Offseason nur gesoffen oder was is schief gelaufen?

  13. Bellham says:

    Seh ich auch so, warum hacken hier alle auf Pringles rum? Stellt euch mal vor wie geil das wäre wenn jetzt Pringles mit Nash den Titel holt :D.

  14. Dave says:

    Nach ein paar Videoszenen und Analysen durch bballbreakdown würde ich die Defensivequalität von Gasol doch anzweifeln.

  15. Lence Laroo says:

    Hast du vergessen wie gut NY war? Wie lange sollen denn noch die 2 Jahre Phoenix herhalten? … Ich hab mir da die letzten Jahre eine andere Meinung zu ihm gebildet und die besagt, dass er ohne einem oncourt coach ala Nash nichts gebacken bekommt … ich könnt mich echt stundenlang über ihn auskotzen.

  16. Lence Laroo says:

    Kannst du auch Dave … die D hängt einzig und allein an Howard und wenn Pringles kommt noch mehr. Aber vielleicht haben sie ja dann nen guten Assistant für die D, hat ja letztes Jahr mit Woody und Chandler in NY auch einigermaßen funktioniert.

    Und Bellham wenn die Lakers den Titel holen, dann TROTZ Pringles und wegen Nash’s oncourt-coaching ;-)

  17. MrCarambole says:

    Gasol’s einzige Qualität (meiner Meinung nach is der gesamte Dude überbewertet) is, dass er ein raffiniertes Arsenal an offensiven Moves hat plus Passing-Skills. Da kann er natürlich 15 pts und 8-9 reb auflegen, aber ein POWER forward definiert sich über seinen Namen, nämlich Power. Und wenn ich sehe wie der manchmal durchn lowpost geschubst wird, hin und her und vor und zurück, da kann man nur lachen, das sieht manchmal einfach viel zu soft aus, und da kann kein Tradegerücht der Welt als Entschuldigung dienen, er is halt einfach nich Arschloch genug. Und defensiv hat er außer der Länge nun wirklich nich so viel zu bieten, da sein Einsatz einfach unterdurchschnittlich ist.

  18. Dave says:

    Ich glaube es gibt genug Power Forwards die ihr Spiel auf mehr aufbauen als ihrer Power.
    Eins zu gestern: WAAAAAYNE ELLINGTOOOOOOON :D
    Kevin Martin ersetzt Harden Offensiv sehr gut und
    das mit Mordsquoten(50/53/92,5)!
    Zu Gasol(und überhaupt der LA Lakers D) http://www.youtube.com/watch?v=AFAG6UpCWNg&list=UUSpvjDk06HLxBaw8sZw7SkA&index=2&feature=plpp_video

  19. Lence Laroo says:

    Ach es ist ja schon offiziell … Glückwunsch an alle Lakerfans, oder wie NoD’Antoni sagen würde: “let’s go, let’s go, let’s go” … den uneigennützigen style muss jetzt Kobe genauso adaptieren wie Melo es einst versuchte, bin echt gespannt ob er das besser hinbekommt.

  20. MrCarambole says:

    Klar gibbet viele filligrane Power Forwards, aber was Gasol da an den Tag legt (wenn er seine berühmten Tage hat ) ist inakzeptabel! Nettes Video, da sieht mans ziemlich gut! :D

  21. Bellham says:

    Naja ich würde gelten lassen das D’Antoni ein, sagen wir mal unflexibler coach ist. Aber wenn er das Material für seinen Stil hat, hat er eigentlich schon gerockt. Ohne Melo mit Stoudemire haben sie doch für ihren Kader ganz gut gespielt Und der Kader der Lakers passt schon ziemlich nice für seinen Stil.

  22. Lence Laroo says:

    Stimmt schon Bellham, bis auf Metta (hat keinen konstanten 3er aus der Ecke) und Kobe (is für mich kein spotup shooter und 3er auch recht unkonstant) passt das schon. Von der Bank passen Jamison und Meeks in sein System … die jetzigen backups auf der 1 werden sein System nicht laufen können. Aufn Flügel Ebanks? Jordan Hills shooting ability? Würd nicht einfach werden und ein paar Spiele kosten denke ich ;)

  23. MrCarambole says:

    It’s official, Lakers hire D’antoni as new Head coach! :D das wird ja eine immer bessere Saison!

  24. Bellham says:

    hmm ja so ein Müllman wie Hill kann man immer gebrauchen :D. Außerdem kann der doch ganz gut das pick and roll oder bin ich da falsch informiert? Das ein Schütze auf der 3 fehlt stimmt allerdings. Is Pietrus eigentlich mittlerweile irgendwo untergekommen? ;-) Der Nash bekommt einfach ne Eiswanne neben das Gatorade-Fass gestellt. Da legt er sich in den Viertelpausen rein und spielt durch. Und wenn Kobe lieb fragt darf er auch mal rein, wenn das Knie wieder zwickt.

  25. KB24 says:

    Jetzt kommen sie hier alle aus ihren löchen,vorher mucksmäuschen still.
    Nett zu sehen wie auch hier eig schon allen der arsch auf grundeis ging…

    Offensiv seh ich null probleme,ich versteh halt nur nich was sich die lakers defensiv von ihm erhoffen.
    In meinen augen ein panicmove.
    Wie kann man sloan als plan b so ignorieren?…

  26. KB24 says:

    Denke das problem is einfach das das dadrüben alle denken das die lakers offensiv nix auf die reihe kriegen.
    Grade jim u mitch hätten aber mitkriegen müssen das DEFENSE u TO das gift gewesn sind.
    Die lakers haben aktuell platz in offensiv efficiancy.
    An der PO lags nunmal NICHT.

    Gott ich könnt so kotzen.
    Kann doch nich so fuckin schwer sein kobe nen sechsten ring zu lassen…
    Der wird vom schicksal echt verarscht…

  27. KB24 says:

    *platz 6

  28. Ty says:

    Mann kann die ersten 5 Spiele nicht als maßstab für die D nehmen allein das Dwight wieder 100% wird macht dich 10 Plätze besser und ganz erlich die Lakers hatten einfach kein Bock und deshalb war da 0 Energie auf dem Feld.

  29. Lence Laroo says:

    Ja muss zugeben, dass Jackson mehr Angst gemacht hätte, aber ein Selbstläufer wär das nun auch nicht geworden … hab da noch das PO-Aus gegen die Mavs im Kopf, da konnte auch Phil nix mehr reißen und ihn jetzt jedesmal zu holen, wenn wieder eine neue Ansammlung an Superstars in town is, is nun auch nicht immer der goldene Weg … und wenn hier jemand wegen dieser Verpflichtung (vor allem gleich 4 Jahre wow) etwas schadenfroh sein darf dann doch wohl die Knicksfans ;)

    Aber Ty sagts ja, allein die Anwesenheit von einem 100% Dwight Howard reicht ja für ne durchschnittliche Defense aus, siehe Tyson Chandler letztes Jahr.
    Lassen wir Mike einfach mal machen, vielleicht straft er mich auch Lügen.

  30. Lence Laroo says:

    Wenn ich das schon lese (ging darum wer wie ins SSOL System passt)

    “Kobe Bryant: D’Antoni routinely turned mediocre shooting guards such as Quentin Richardson, Raja Bell and Leandro Barbosa into scoring machines by opening them up for three-pointers. But Bryant is too good to turn into a spot shooter. He’s the Lakers’ best offensive weapon, and he has shown the past two years that his game has evolved and improved in many ways. D’Antoni knows this and wouldn’t have been offered the job if his goal was to turn Bryant into Bell. He was burned often enough by Bryant to recognize his deep arsenal of moves. Expect Bryant to key the pick-and-rolls and run the offense more often, and expect him to still be allowed his normal isolation plays even as he adapts to D’Antoni’s system. No one can bottle up a talent like Bryant.”

    Irgendwie liest sich das genau wie bei Carmelo, das mixen vom sharing und den isolations hat in NY nicht geklappt ohne den Rhythmus zu stören, aber Kobe ist reifer und nicht mehr so ego … ich bin echt gespannt.

  31. KB24 says:

    das genau der punkt von dem immernoch über gut 80% der bball und NBA fans wegkommen müssen.
    diesem mysteriösen gedanken das kobe JEDEN angriff abschliessen muss,oder JEDEN angriff an den pts beteiligt sein muss oder JEDEN angriff mindestens einmal den ball in den händen gehalten haben muss.

    LETZTERES ist SEIT JAHREN selbst in dicken crunchtimesituationen NICHT der fall gewesen!!! glaubts MIR als lakergamewatcher/LP besitzer.

    es kann nicht sein das manche immernoch glauben kobe wäre viel zu egoman um in einem selbstlosen FB system zu spielen oder um neben Pgs wie nash aufzulaufen.

    kobe ist seit gut 5 jahren komplett fernab seiner aggressiven egoman angehauchten aber dennoch erfolgreichen phase und schmeisst sich 07/08 als leader in den dienst der mannschaft.
    das er nunmal hin u wieder in engen spielen die schweren würfe beansprucht und hier oder da mal offene schützen übersehen hat sei ihm seiner courage gegüber schweren würfen über vergeben…er ist nunmal ein closer und will diesen status manifestieren,immernoch…
    melo ist hier imo NICHT zu verlgeichen.Der ist in meinen Augen(wenn auch effektiv und die knicks sind auch zu meiner freude grade richtig geil dabei! #fistpump) grade echt der größte egozocker der in dieser Liga rumrennt.
    Lin spielte traumhaft mit amare unter DANTONI und kaum kam melo nach seiner verletzung zurück stagnierte das spiel der knicks schon wieder…Mikes offensiv system baut aber nunmal auf uneigennützigkeit auf das gepaart mit einem PG wie Nash total zur entfaltung kommt.
    Melo steckt offensiv in seiner prime und kostet die grade einfach aus,das sich das mit dantoni beißt der eig sehen will wie sein PF den er schon phx hatte durch P&R wie mit felton in szene gesetzt wird war mehr o minder vorprogrammiert.
    melo spielte in denver unter george karl in seinem nuggetteam die one man show runter und kannte doch nie was anderes…

    aber ich schweife ab.
    was mich beschäftigt,es DARF nicht sein das man einen offensiv starken trainer verpflichtet und es jetzt schon heißt “naja dann baut die defense auf D12 auf”…das TEAM muss defense spielen!wo kommen wir dahin wenn leute wie howard am def komplett verheizt werden und die flügel iwann denken “ach der macht das schon”…deswegen wollte ich jacks o sloan weil genau die wissen wo man PRIORITÄTEN setzt und da ne richtige mixtur findet…

    vllt kommen doch noch iwelche trades im nachhinein da der kader so an sich zwar für mike schon passt,aber alles andere als ideal ist.dieses team istn set play team und beileibe nicht so bestückt das man 48 minuten pro nacht u mehr die eig angriffe in unter 12 sek runterrotzen kann…pietrus is nach wie vor FA…

    was jackson angeht und das er kein feuer hat oder geg dallas schon alle war.
    man,der typ zu DIESEM zeitpunkt gesundheitlich einfach am ende,die hüfte macht ärger,hier und da ne OP schon während der reg season.

    aber das is jetz über ein jahr her,er fühlt sich prächtig,orlando und portland wollten ihn auch.zudem betonte kobe kürzlich erst das dieses 0-4 für phil ihn immernoch wurmt weil grade er jackson nicht das geben konnte was er wollte weil der körper streikte,”i played on one leg”. -anmerkung dazu:das war vor der OP in deutschland-
    in diesem sinne,mit jackson wäre das ne hammergeile saison geworden,jetz hab ich da echt meine zweifel.
    new york zeiten zähl ich imo bezüglich dantoni wiegesagt nicht unbedingt mitrein.er und amare zogen mit felton P&R die knicks seit JAHRZEHNTEN mal wieder aus der scheisse rauf auf die PO bühne,und dann kam iwann melo…

    die einzige hoffnung die ich habe besteht einfach darin das ein mann mit verstand und erfahrung wie kobe jemandem wie Mike zusagt und das für mich letzten endes ausschlaggebend ist.nur kobe kann einschätzen wieviel zeug er hat um den titel anzugreifen,wenn er sagt mike geht ok nehm ichs gern so hin,gefallen tuts mir deswegen tdem nicht.

  32. Lence Laroo says:

    “melo ist hier imo NICHT zu vergeichen.Der ist in meinen Augen(wenn auch effektiv und die knicks sind auch zu meiner freude grade richtig geil dabei! #fistpump) grade echt der größte egozocker der in dieser Liga rumrennt.”

    Naja … wenn du das glaubst ;) … du bist doch LP-Besitzer, schon Spiele gesehen der Knicks? seine Interviews vor der Saison gehört? … ich sehe da bei weitem nicht den Unterschied den du hier beschreiben willst und ich habe schon einige Lakersspiele gesehen diese Saison … aber gut nen objektiver Kommentar zu Kobe wäre vielleicht auch etwas zu viel verlangt von dir ;)

  33. KB24 says:

    ne ist es nicht,wie kommst du darauf?ich könnte fan der bobcats sein und wäre tdem der meinung das melo seit letztem jahr bi sheute einfach zu viele schüsse nimmt,punkt.was hat das denn mit kobe zutun?

    ne objektive meinung bezüglich bryants anspruch in der offensive is von einem nichtlakers/bryantbefürworter zudem noch viel weniger zu erwarten als einem fan der sich tag u nacht mit kobes offensegame beschäftigt,so wirdn schuh draus…

    ach und by the way,ich hab etliche knicksgames gesehen weil ich melo und sein one on one gaming tdem mag,deswegen muss ich lange nicht der eminung sein er sei überdurchschnittlich teamdienlich geschweige denn nimmt sich in seiner shotselection zurück,denn beides ist bei weitem nicht der fall.

  34. Lence Laroo says:

    Ich sage doch auch nicht, dass Melo der teamdienlichste Spieler geworden ist, aber er hat Anpassungen an seinem game vorgenommen, die hat Kobe auch fürhestens im selben Alter gemacht und wie gesagt, wenn ich mir beide im Spiel anschaue, sehe ich da 2 Scorer die auch mal den Blick für den freien Mann haben, aber in erster Linie den eigenen Abschluss im Sinn haben, was auch gut so ist. Aber den Riesenunterschied den du erzählst, sehe ich da einfach nicht.

    Und warum schafft Woodson das was George Karl die ganzen Jahre nicht geschafft hat? Vielleicht hat sich Karl auch ein wenig zu sehr dieser Ausrede bedient, um den mangelnden Playoff-Erfolg zu erklären.

    Und letzte Saison nach Linsanity kam zuerst Amar’e aus seiner Verletzung wieder und der Erfolg stockte erneut, aber ruhig immer Melo die Schuld in die Schuhe schieben … vielleicht ist es auch einfach nicht leicht eine massive Scoringoption zu reintegrieren. Es gab übrigens letzte Saison auch Zeiten da hat das Team mit beiden Stars und Lin extrem gut gespielt (ich erinnere mich da an die back2back series gegen Philly) bis sich dann Lin verletzte und die Knicks wieder ohne adäquaten Aufbau da stand.

    Es ist nicht alles schwarz und weiss und Melo nicht das personifizierte BBall-Böse wie es ja auch Jan im Preview-Podcast meinte … warum wollen denn dann z.B. Ex-Kollegen von ihm auch gerne wieder mit ihm spielen und verteidigen ihn vor Leuten wie Karl, die nach dem Trade nochmal nachtreten müssen?

  35. KB24 says:

    stimme dir großteilig komplett zu,sehe melo auch mit adjustments bezüglich teammates einbeziehen.
    aber grade in denve rmutierte melo zu DEM go to guy der grade in den WCF geg LA 2009 so kommen musste wie er kam,das färbt nunmal ab und trägt sich bei erfolg bis heute mit ins spiel.
    er kann ja punkten,und tut das auch,aber zu oft bleibts für meinen geschmack dann eben nur beim versuch,der leider oftmals auch schlecht ist.

    und ich rede speziell von de rphase als melo wegen ankle issues auf der bank saß und lin mit amare gute 2 wochen P&R vom feinsten zelebrierte,das war die phase in der plötzlich darüber diskutiert wurde ob nicht vllt doch wieder melo als tadepiece herhalten soll anstelle von stat.

    der kontrast den es gab als melo zurückkam war einfach zu gravierend,nat spielt da auch teilweise mehr fehlende defense mit rein als melos schussanzahl,signifikant war sie deshalb aber tdem.

  36. Lence Laroo says:

    Und Melo ist und war kein onedimensional sccorer

    “Carmelo Anthony has also continued his defensive dominance against post-ups. In 2011-12, he was actually the best at it in the league, and this season, he’s holding opponents to a 1/2 point per post-up (eighth-best so far).” … besser als Lebron!

    Und sein Rebounding ist ja wohl ebenfalls über jeden Zweifel erhaben.

    Make no mistake ich war beileibe kein Freund vom Melo-Trade, aber nun ist er ein Knick und macht mittlerweile fast alles für den Teamerfolg … ich hoffe es hat über die ganze Saison Bestand!

  37. Lence Laroo says:

    “und ich rede speziell von de rphase als melo wegen ankle issues auf der bank saß und lin mit amare gute 2 wochen P&R vom feinsten zelebrierte”

    Das war glaube ich eine groin injury und diese 2 Wochen muss ich wohl nich aufgepasst haben ;) … aber is schon okay, only time will tell … ich bin sehr gespannt wie Amar’e jetzt reintegriert wird, genug PnR Optionen hat er jedenfalls.

  38. KB24 says:

    ich glaube kidd und pablo regeln das…solange new york schützenhilfe geg miami leistet und iwie nur noch knicks,celtics,pacers und ? übrig bleiben während LA durch eine milliarde wunder an okc vorbeikommt is mir alles egal ^^

  39. Ty says:

    Kobe ist der beste passende SG im Game (5 ast pro Spiel) aber wenn man 3 Jahre nur ballert weil man nur Müll im Team hatte, dann setzt sich das mit dem Ego halt fest.
    Und zu den Knicks habt ihr mal gesehen gegen wen die gewonnen haben ? 2x Philly (ohne Bynum) 1x Dalls (ohne Nowe) 1x Miami (geiles Spiel der Knicks war halt ein “revenge game”. Also gegen 1 Team wo man sagen kann da müssen sie nicht gewinnen. Und Melo ist immer noch mies in der D.

  40. KB24 says:

    hat sich aber arg verbessert,hands down.
    olympia effekt teil 2 bei melo…

    und shaq wird langsam nur noch lächerlich…hat der so wenig selbstachtung und courage???oO enttäuscht…-.-

    http://touch.latimes.com/#section/-1/article/p2p-73239985/

  41. Dave says:

    Jordan spielt gut zur Zeit keine Frage, aber da gibt es noch ein paar andere, auch im Westen und nur aus ‘Hass’ gegenüber Howard ist das lächerlich. Seine Analysen finde ich selten treffend, glaube bisher sogar noch gar nicht. Trotz seines Studium mit Doktortitel bleibt für mich nicht mehr als ein Entertainer.

  42. Glove says:

    Was für eine Epische Basketball Nacht!!!
    Utah und Toronto geben es sich ganz dreckig und gehen in 3fache Overtime, 273 Punkte zusammen und Utah hält die Siegesserie gegen Toronto.
    Detroit ringt fast OKC nieder, verliert aber ganz knapp.
    Boston und Chicago fighten bis zur letzten Sekunde.
    Houston verliert unglücklich gegen Miami und einen Lebron, der in second Half 32 Pkt auflegt. Lin hat 8 Sek vor dem Ende die Chance Houston in Führung zu bringen, schmeißt aber ganz frei von Deep, einen Airball!!!
    Ein Hoch auf den Splitscreen beim LP!!!
    I LOVE THIS GAME!!!

  43. MrCarambole says:

    Absolut!!!
    Hab zwar kein LP und muss mich mit Pixelstreams zufrieden geben, das schmälert die Freude bei mir aber in keinster Weise! (einfach bisschen Abstand zum Bild, dann geht dat klar! ;) )

    Hab mir Det – OKC angeschaut und muss sagen, das war das erste Game in dem ich wieder Hoffnung hatte dass es bergauf geht mit dein Pistons. Stuckey endlich wieder mit seinem Grunze-game slashing to the rim und Maxiell mit 2 bärenstarken blocks. Knight zwar ein Totalausfall aber zu verschmerzen, es war schön knapp!

  44. KB24 says:

    Nach dem signing von Pringles genau der mann den ich brauche…
    Eig ne frechheit und phänomen das dem bis heute keiner nen deal gegeben hat.
    Allein dafür sollte der zum Laker werden.

    http://prosportsextra.com/report-la-lakers-pursuing-mickeal-pietrius/

  45. MrCarambole says:

    Ich finds auch unglaublich wie Pietrus übergangen wird, der stand immerhin mit Orlando in den Finals und hatte wichtigen Anteil am Erfolg der Mannschaft und auch mit meinen Celtics lief es eigentlich doch recht ordentlich. Der Mann gehört definitiv in die NBA! Wäre für die Lakers eine riesen Verstärkung!

  46. Lence Laroo says:

    Ja aber Pietrus will nicht fürs Minimum spielen, nix da mit übergehen, er hätte schon längst für die Celtics (wollten ihn weiter verpflichten) spielen können, wenn er gewollt hätte.

  47. MrCarambole says:

    Ach krass, das wusste ich gar nicht. -.- wasn dude, kein bock auf n ring oder was?

  48. KB24 says:

    Zahlen die lakers halt luxury,time warner cable grüsst.
    Als ob das GELD das problem wäre TZ^^ ;)

    Ebanks leistete sich innerhalb eines jahres seinen 2. fauxpas ud wurde wegn alk am steuer verknackt letzte woche.
    Is wieder draussn auf kaution,aber der wird dann wohl gewaived und so spart man gleich etwas kohle..

    Und wenn pietrus nur für eine saison kommt um den titel zu holen soller halt danach gehen und den dollar jagen…

Deine Meinung